Magadino

Katholische Chiesa Parrocchiale di San Carlo Borromeo

Via Orgnana • CH-6573 Magadino (TI)

Kirche

Magadino liegt am Lago Maggiore an der Riviera del Gambarogno (Schweiz, Tessin). Der Ort am Ostende des Lago Maggiore wartet mit einigen stattlichen Gebäuden auf, so auch der Kirche San Carlo, auf einer Terrasse oberhalb der Bahnlinie, von Giacomo Moraglia 1845-1946 erbaut (der auch das teatro sociale in Bellizona entwarf).

Orgel

Ihre erste Orgel erhielt die Kirche im Jahre 1902 durch den Mailänder Orgelbauer Natale Balbiani. Das Gehäuse dieser mechanischen, zweimanualigen Orgel mit 15 Registern ist bis heute erhalten geblieben – wenngleich mehrfach in der Tiefe erweitert. Nach einigen Veränderungen 1928 und 1945 (inzwischen mechanische und pneumatische Trakturen) entschied man sich 1951 für einen Orgelneubau.

Diese zweite Orgel wurde von der Orgelbaufirma Famiglia Artigiana Mascioni aus Cuvio gefertigt (Opus 656), wobei außer dem Prospekt auch die Hälfte der Register wiederverwendet wurde. Das neue Instrument erhielt 23 Register auf zwei Manualen und Pedal (1512 Pfeifen), das Traktursystem war jetzt komplett elektropneumatisch. Schnell wusste man die Klang¬schönheit und absolute Perfektion der Technik (äußerst prezise Pneumatik) zu schätzen und viele Radioaufnahmen entstanden. Nach einigen Dispositionsänderungen im Jahr 1961 gründete man zwei Jahre später das jährliche „Festival internazionale di musica organistica Magadino“, bei dem Organisten aus ganz Europa und Amerika (unter ihnen Marcel Dupré, Gaston Litaize, Luigi Ferdinando Tagliavini) spielten und das auf sehr positive Resonanz stieß.

Aufgrund des großen Erfolges der Orgel bei den internationalen Orgelwochen entschied man sich 1965 für eine Erweiterung des Instrumentes um ein weiteres Manualwerk (das Positiv) und etliche weitere Register (v. a. im Pedal). Die Arbeiten wurden wiederum von Mascioni durchgeführt. So besaß die Orgel nun 38 Register (insgesamt 2200 Pfeifen) auf drei Manualen und Pedal mit einer großen Anzahl von Koppeln. Die letzte Ergänzung erfolgte im Jahre 1987, als man die beiden Pedalregister Ripieno und Fagotto 8’ hinzufügte.

Die Mascioni-Orgel in Magadino ist ein Instrument, dem (auch im Zusammenhang mit der optimalen Raumakustik) ein einmaliger Klang attestiert werden kann, was allein die Lobesstimmen aus aller Welt und die gute Resonanz des Orgelfestivals beweisen.

Der Spieltisch steht frei vor der Orgel (mit Blick des Organisten zum Instrument). Links neben den Manualen liegen in zwei Reihen die Registerkippschalter für Positivo und Grande organo (bzw. Iº Tastiero und IIº Tastiero); entsprechend sind an der rechten Seite die Schalter für Espressivo und Pedale angeordnet. Über dem dritten Manual ist in der Mitte das Firmenschild mit der Aufschrift „Mascioni“ und darüber der Crescendo¬standanzeiger angebracht. Links des Firmenschildes sind die Kippschalter für die Koppeln Nr. 18-32. Auf der rechten Seite liegen die Kippschalter für die Koppeln Nr. 33-37, die mit A bezeichneten Accessori und die beiden nachträglich eingebauten Pedalregister Nr. 59 und 60.

Folgende Druckknöpfe sind vorhanden (jeweils von links nach rechts): Zwischen 3. und 2. Manual: Ped. [= III/P 8’], 1 bis 10 [Generalkomb.], Iº [= I/III 8’], Aut. Pedale [weißer Knopf zum Einschalten, roter Knopf mit Beschriftung „A“ zum Ausschalten; korrespond. mit Nr. 35]. – Zwischen 2. und 1. Manual: Ped. [= II/P 8’], 1 bis 10 [Generalkomb.], Iº [= I/II 8’], IIIº [= III/II 8’]. – Unter dem 1. Manual: Fissatore [= Setzknopf], Ped. [= I/P 8’], A [= Handregister], PP, P, MF, F, FF [feste Komb.], IIIº [= III/I 8’], Ann.re Placchette [Nulltaster].

Über den Pedalen sind die Schwelltritte für „Crescendo“ [schaltet sich automatisch ein] und „Espressione IIIº“. Links der Schwelltritte liegen die Pistons für die Achtfußkoppeln (Beschr. jeweils II P, III I, etc.), rechts die Pistons für die Generalkombinationen; alle Pistons jeweils mit Kontrollicht.

Die Orgel ist mit elektropneumatischen Trakturen und Membranenladen gebaut.

Disposition

I. Positivo aperto           C – c4

II. Grande organo          C – c4

III. Espressivo                    C – c4

1 Flauto Tappato                       8

2 Corno Camoscio                    4

3 Flauto a cuspide                   2

4 Decimanona                   1.1/3

5 Picolo                                           1

6 Cimbalo 2 file

7 Regale                                          8

8 Musetta                                      4

9 Bordone                                 16

10 Principale                              8

11 Flauto                                       8

12 Flauto Camino                    4

13 Ottava                                      4

14 XV                                               2

15 Ripieno 4 file

16 Tromba armonica             8

17 Voce Umana                        8

38 Principalino                          8

39 Bordone                                  8

40 Viola                                           8

41 Flauto                                        4

42 Flauto in XII                 2.2/3

43 Flautino                                   2

44 Decimino                      1.3/5

45 Ripieno 3 file

46 Cromorno                               8

47 Voce Celeste                        8

 

Pedale                                    C – g¹

Unioni Accopp.ti

Accessori

48 Subbasso                              16

49 Bordone                               16

50 Basso                                          8

51 Bordone                                  8

52 Quinta                             5.1/3

53 Flauto                                        4

54 Flauto                                        2

55 Fagotto                                  16

56 Cromorno *                          8

57 Regale *                                  8

58 Musetta *                               4

59 Ripieno 3 file

60 Fagotto                                     8

 

 

 

 

 

 

* Transmissionen

18 Iº 8 Pedale

19 IIº 8 Pedale

20 IIIº 8 Pedale

21 Iº 8 IIº

22 Iº 8 IIIº

23 IIIº 8 Iº

24 IIIº 8 IIº

25 Iº 4 Pedale

26 IIº 4 Pedale

27 IIIº 4 Pedale

28 Iº 4 Iº

29 IIIº 4 Iº

30 Iº 4 IIº

31 IIº 4 IIº

32 IIIº 16 IIº

33 IIIº 4 IIº

34 IIIº 4 IIIº

35 Aut. Pedale

36 Tremolo IIº IIIº

37 Tremolo Iº

A Ancie Iº

A Ancie IIº

A Ancie IIIº

A Ancie Pedale

A Generale Ancie

A Ripieni

A Tasto Pedale

- 10 combinazioni generali (1 bis 10) mit Fissatore (Setzknopf)

- 5 feste Kombinationen (PP, P, MF, F, FF)

- A [Handregister]

- Ann.re Placchette [Nulltaster]

- Registercrescendo

© Gabriel Isenberg, 1999 / 2004

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

++