Prenzlauer Berg

Evangelische Segenskirche

Schönhauser Allee • D-10435 Berlin

zurück  ·  # 075  ·  weiter

Kirche

Am 16. Oktober 1905 konnte der erste Spatenstich der Segenskirche im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg erfolgen. Am 6. Mai 1906 wurde die Bauurkunde im Altar eingemauert, zu diesem Zeitpunkt war der Bau schon bis zu den Emporen fortgeschritten. Am zweiten Adventssonntag des Jahres 1908 (6. Dezember) wurde die Segenskirche feierlich eingeweiht. Als Vertreter der Kaiserkrone erschienen Prinz und Prinzessin August Wilhelm von Preußen. Die Kirche mit ihrem 75 Meter hohen Turm ist in die Häuserreihe eingebaut. Die Schäden des Zweiten Weltkrieges wurden in den 1950er Jahren beseitigt.

Orgel

Im Jahr 1907 begann in der Werkstatt des Hof-Orgelbaumeisters Wilhelm Sauer in Frankfurt/Oder die Arbeit an der Orgel für die Segenskirche. Zusammen mit der Kirche konnte die Orgel am 6. Dezember 1908 als Opus 993 der Firma Sauer eingeweiht werden. Die Orgel steht über Kanzel und Altar und verfügt über 33 Register auf zwei Manualen und Pedal.

Nachdem die Kirche bei einem Angriff im Zweiten Weltkrieg stark zerstört worden war, zeigten sich auch bei der Orgel erhebliche Mängel durch eindringendes Regenwasser und starke Verschmutzung. Nach Kriegsende musste zunächst ein Notdach über der Orgel errichtet werden, bis in den Jahren 1953 bis 1959 eine gründliche Renovierung durch die Potsdamer Werkstatt Schuke unter Leitung von Hans-Joachim Schuke durchgeführt werden konnte. Leider kam bei diesen Arbeiten ein Großteil des ursprünglichen Registerbestandes abhanden, die Orgel wurde durchweg „barockisiert“, wobei das pneumatische Traktursystem allerdings beibehalten wurde.

Der Spieltisch steht frei vor der Orgel und ist weitgehend im originalen Zustand Wilhelm Sauers erhalten. Lediglich die Beschriftungen der Registerkippschalter sind ausgetauscht worden. Diese Schalter liegen in je zwei waagerechten Reihen links (2. Manual, Pedal) und rechts (1. Manual, Koppeln) des oberen Manuals. Auf Höhe des 1. Manuals sind entsprechend die Hebelchen für die zwei freien Kombinationen (jeweils beide Hebelchen untereinander) – also getrennt von den Kippschaltern – angeordnet. Unter dem Hauptwerks-Manual sind die jeweils zwei Knöpfe (an und aus) für die Spielhilfen (Koppeln, feste und freie Komb. etc.) angebracht. Registerwalze und Schwelltritt liegen über dem Pedal. Die Crescendostand-Anzeige ist als Uhr über dem Sauer-Firmenschild über dem 2. Manual angebracht.

Die Trakturen sowie die Kegelladen sind pneumatisch.

Disposition

I. Hauptwerk           C – g³

II. Schwellwerk      C – g³

Pedal                        C – f¹

34 Quintadena               16’

32 Principal                      8’

28 Gedackt                      8’

30 Gemshorn                   8’

26 Oktave                        4’

24 Rohrflöte                     4’

23 Quinte                     22/3

25 Oktave                        2’

27 Waldflöte                    2’

29 Rauschquinte 2 f.

31 Mixtur 5 f.

33 Trompete                    8’

36 II/I

22 Gedackt                      8’

20 Quintadena                 8’

18 Principal                      4’

16 Spitzflöte                    4’

14 Sesquialtera 2 fach

12 Nachthorn                   2’

10 Quinte                     11/3

8 Sifflöte                          1’

6 Cymbel 3 fach

4 Scharff 5 fach

2 Rankett                       16’

1 Krummhorn                   8’

21 Principal                    16’

19 Subbass                   16’

17 Quinte                   102/3

15 Oktave                        8’

13 Bassflöte                    8’

11 Oktave                        4’

9 Flöte                              2’

7 Mixtur 6 fach

5 Posaune                     16’

3 [Vakant]

35 I/P

37 II/P

 

Spielhilfen

Zwei Freie Kombinationen (FK I · FK II · Handr.) - Feste Kombinationen (p · mf · Tutti)

Piano-Pedal  /  Registercrescendo mit mech. Anzeige (mit Cresc. ab)  /  Rohrw. ab

Bildergalerie

Literatur

500 Jahre Orgeln in Berliner evangelischen Kirchen, Berlin 1991, S. 468 (Bd. 2)

© Gabriel Isenberg, 1999 / 2004

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

++