Velbert

Bürgerhaus Langenberg

Hauptstraße • D-42555 Velbert

Gebäude

Im November 1913 fand die Grundsteinlegung des Bürgerhauses an der Hauptstraße in Langenberg statt. Der Seidenfabrikant Adalbert Colsmann und seine Frau Sophie hatten dieses prächtige Gebäude gestiftet, das durch die Wirren des ersten Weltkrieges allerdings erst 1916 fertiggestellt werden konnte. Das Bürgerhaus ist eine der ältesten Spielstätten im Rheinland und wird bis heute ganz dem Wunsch der Stifter entsprechend für „gute Unterhaltung und edle Erholung“ genutzt.

Orgel

Im großen Saal steht die Orgel mit ihrem markanten, nach innen gewölbten Jugendstil-Prospekt. Sie wurde 1917 von der Barmener Orgelbaufirma Paul Faust errichtet. Im Laufe der Jahre (besonders in den 1960er Jahren) erlebte das Instrument starke Veränderungen. 1977 wurde sie von der Schwelmer Orgelbau KG mit elektrischen Trakturen versehen und erhielt einen neuen Spieltisch. Durch die starken Veränderungen ist die Disposition mittlerweile aufgehellt, der ursprüngliche spätromantische Klangcharakter ist dadurch verloren gegangen.

Der Spieltisch ist in die Gehäusefront eingebaut. Die Register sind über Wippen links und rechts der Manuale zu betätigen. Die acht freien Kombinationen sind mit den Schaltern unter

dem ersten Manual oder per Fußpistons zu betätigen. Auch die Koppeln sind für Fußbetätigung eingerichtet. Der Kipptritt für den Schweller ist andersherum als üblich gebaut: wird der Tritt mit der Fußspitze getreten, schließen sich die Jalousien. Ein zweiter vorhandener Kipptritt (ehemals für das zweite Manual) ist außer Betrieb. Die Kegelladen waren ursprünglich mit pneumatischen Trakturen verbunden, heute sind die Trakturen elektrisch.

Disposition

I. Hauptwerk                     C – g³

II. Positiv                             C – g³

III. Schwellwerk              C – g³

1 Bordun                                    16’

2 Prinzipal                                    8’

3 Großgedeckt                          8’

4 Rohrflöte                                  8’

5 Salicional                                  8’

6 Rohrflöte                                  4’

7 Oktave                                        4’

8 Quinte                                  22/3

9 Oktave                                        2’

10 Mixtur 5f.                              2’

11 Tuba                                          8’

12 II-I

13 III-I

14 II-I                                               4’

15 III-I                                             4’

48 Gedackt                              16’

49 Liebl. Gedeckt                  8’

50 Quintadena                         8’

51 Praestant                              4’

52 Flöte                                        4’

53 Oktave                                    2’

54 Terz                                    13/5

55 Nasat                                 11/3

56 Scharff 4f.                          2/3

57 Terzzimbel 3f.                1/6

58 Oboe                                       8’

59 Tremulant

60 III-II

32 Holzflöte                                8’

33 Gemshorn                             8’

34 Zartgeige                               8’

35 Nachthorngedackt          8’

36 Prinzipal                                 4’

37 Nachthorn                            4’

38 Quintflöte                       22/3

39 Oktave                                     2’

40 Querflöte                              2’

41 Terzflöte                          13/5

42 Sifflöte                                    1’

43 Mixtur 4-6f.                         1’

44 Trompete                              8’

45 Rankett                                   8’

46 Kopfregal                               4’

47 Tremulant

 

Pedal                                        C – f¹

Spielhilfen

16 Prinzipal                              16’

17 Subbaß                                 16’

18 Zartbaß [Tr]                       16’

19 Quintbaß                      102/3

20 Oktavbaß                               8’

21 Sanftbaß [Tr]                        8’

22 Choralbaß                             4’

23 Oktave [Tr]                            2’

24 Rauschpf. 4f.                 22/3

25 Posaune                              16’

26 Trompete [Tr]                     8’

27 Rankett [Tr]                          8’

28 Kopfregal [Tr]                      4’

29 I-Pedal

30 II-Pedal

31 III-Pedal

8fache Setzeranlage mit Tutti und Nulltaster

Registercrescendo mit Crescendostandanzeige

Koppeln auch als Pistons

Einzelabsteller: 11, 25, 26, 27, 28, 44, 45, 46, 58

© Gabriel Isenberg, 2003

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

++