Göteborg

Högskolan för scen och musik „Artisten“

Fågelsången • S-41256 Göteborg

zurück  ·  # 360  ·  weiter

Gebäude

Die Fakultät für Musik und Theater der Universität Göteborg befindet sich im Gebäude „Artisten“ Götaplatsen und Renströmsparken. Teile der Gebäude wurde ursprünglich im Jahre 1936 für die Mädchenschule Kjellbergska nach Plänen des Architekten Svensson gebaut. 1992 wurde das Gebäude zum heutigen Komplex erweitert. Die Gesamtfläche beträgt etwa 18 000 Quadratmeter, und das Gebäude umfasst eine Konzerthalle mit Platz für 400 Zuschauer, zwei Theater, den großen Orgelsaal, mehrere Theater und Musik-Studios und einen Hörsaal, außerdem eine Bibliothek und das Mensa-Café.

Schwedische Orgel in Raum C506

Im Übungsraum C506 der „Artisten“-Hochschule steht ein kleines Orgelwerk von 1992 aus der Werkstatt Sune Fondell in Ålem. Dieses Instrument ist in Klang und Aussehen im Stile schwedischer Instrumente vom Beginn des 19. Jahrhunderts konzipiert. Für den Bau wurden nur schwedische Hölzer – vor allem Kiefer, aber auch Ahorn und Eiche – verwendet, fast alle Elemente sind in Massivholzbauweise gefertigt.

Im Untergehäuse befindet sich der große Balg. Die Pfeifen stehen auf mechanischen Schleifalden. Auf der rechten Seite ist die Spielanlage angebaut, in der sich die Registerzüge in einer Reihe über dem Manual befinden. Die Koppel ist als Hakentritt gebaut. Links über dem Notenpult befinden sich zwei kleine Züge in der Gehäusewand; über sie können die Töne bº und hº zum Diskant des Principal 4’ hinzugezogen werden. Ansonsten liegt die Bass/Diskant-teilung normalerweise bei hº/c¹. Flöjt 8’ im Pedal und Gedackt 8’ Bas im Manual sind aus einer Pfeifenreihe als Wechselschleife eingerichtet. Die Fondell-Orgel entspricht dem Typus einer mittelkleinen schwedischen Dorforgel mit einem Manual und möchte den Studierenden an der Göteborger Musikschule auch den Umgang mit diesen Instrumenten für die kirchenmusikalische Praxis näherbringen. Die Stimmung ist nach Werckmeister III mit reinem C-Dur angelegt.

Disposition

Manual                     C – f³

Pedal                       C – d¹

Principal Bas/Diskant       4’

Principal                           8’

Flagflöjt Diskant               8’

Flöjt                                  4’

Nasat Bas/Diskant           3’

Octava                             2’

Gedackt Bas                    8’

Subbas                          16’

Flöjt [Transm.]                  8’

[Koppel]

Bildergalerie

© Gabriel Isenberg, 2010

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

++