Vechta

Universität Vechta (Raum 046)

<<<  434  >>>


D-49377 Vechta | Driverstraße | Karte

Gebäude

Die Universität Vechta ging aus der 1946 gegründeten Pädagogischen Hochschule hervor und gehörte 1973 bis 1995 zur Universität Osnabrück. Seit Juni 2010 trägt sie den Titel Universität.

Die Räume des Faches Musik liegen im Gebäudeteil F unterhalb der Aula.

 

Übungsorgel in Raum 046

Die kleine Übungsorgel der Universität Vechta wurde 1968 von Orgelbau Alfred Führer (Wilhelmshaven) gebaut. Sie hat fünf Register auf zwei Manualen und Pedal. Die beiden Manualregister stehen über der Spielanlage, links davon befindet sich das Gehäuse für die Pedalpfeifen. Die Orgel hat keinen Pfeifenprospekt, sondern ist in einem einfachen Holzkasten mit Vergitterung untergebracht. Im Spieltisch befinden sich die Registerzüge für erstes Manual und Pedal auf der linken Seite neben den Manualklaviaturen, auf der rechten Seite sind die Registerzüge für das zweite Manual. Die Koppeln werden über Hakentritte mit den Füßen eingeschaltet.

Disposition

I. MANUAL | C–g³

Gedackt 8'

Blockflöte 4'

Man. Kp. II an I

II. MANUAL | C–g³

Rohrflöte 8'

Flöte 2'

PEDAL | C–f¹

Gedackt 16'

Ped. Kp. an I

Ped. Kp. an II


SYSTEM | Schleiflade, mechanische Spiel- und Registertraktur

Bildergalerie

© Gabriel Isenberg | 2012

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

++