Mannheim-Jungbusch

Kath. Liebfrauenkirche

<<<  469  >>>


D-68159 Mannheim | Luisenring | Karte

Kirche

1903 | Fertigstellung der neugotischen Liebfrauenkirche nach Plänen von Johannes Schroth

2007-12 | Kirchensanierung

 

Orgel

1942-48 | Orgelneubau durch Carl Hess (Durlach), Teile der bereits fertiggestellten Orgel wurden durch einen Bombenangriff auf die Orgelbauwerkstatt zerstört

1972 | Umdisponierungen

2012 | Restaurierung durch Orgelbau Lenter (Sachsenheim)

Disposition

I. HAUPTWERK | C–g³

22 Prinzipal 16'

23 Prinzipal 8'

24 Bordun 8'

25 Gemshorn 8'

26 Dulzflöte 8'

27 Hohlflöte 4'

28 Oktav 4'

29 Quinte 2 2/3'

30 Oktav 2'

31 Cornett 8' 3-5 fach

32 Mixtur 4-6 fach

33 Tuba 8'

34 Clarine 4'

2 III / I

3 II / I

8 Super III / I

9 Sub II / I

II. POSITIV | C–g³

35 Singend Gedeckt 8'

36 Quintatön 8'

37 Praestant 4'

38 Spitzflöte 4'

39 Prinzipal 2'

40 Quinte 1 1/3'

41 Sifflöte 1'

42 Terz-Cymbel 3 fach

43 Krummhorn 8'

44 Singend Regal 4'

Tremulant II

1 III / II

III. SCHWELLWERK | C–g³

45 Liebl. Gedackt 16'

46 Prinzipal 8'

47 Rohrflöte 8'

48 Salicional 8'

49 Unda maris 8'

50 Weitprinzipal 4'

51 Blockflöte 4'

52 Nasard 2 2/3'

53 Schwiegel 2'

54 Terz 1 3/5'

55 Scharff 4-5 fach

56 Basson 16'

57 Trompete 8'

58 Vox humana 8'

59 Schalmei 4'

Tremulant III

7 Super III

PEDAL | C–f¹

10 Prinzipalbass 16'

11 Subbass 16'

12 Echobass 16' [WA]

15 Quintbass 10 2/3'

13 Oktavbass 8'

14 Gedacktbass 8'

16 Choralbass 4'

17 Bassflöte 2'

18 Hintersatz 4 fach

19 Bombarde 16'

20 Posaune 8'

21 Clairon 4'

4 III / P.

5 II / P.

6 I / P.


SPIELHILFEN | Zwei Freie Kombinationen, Crescendowalze (Walze ab, HR ab, Koppeln ab, Anzeige), Zungen ab, Automatisches Pianopedal, Tutti Normal, Tutti General, Elektronische Setzeranlage mit separatem Tableau (Setzer an, Sequenzer)

SYSTEM | Hess-Patentlade (Taschenlade), elektrische Spiel- und Registertraktur

Bildergalerie

© Gabriel Isenberg | 2013

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

++