<<<  490  >>>

Ludwigsburg

Ev. Friedenskirche

D-71638 Ludwigsburg | Stuttgarter Straße 42 | Karte

Kirche

1903 | Einweihung als Garnisonskirche

1987-91 | Renovierung

 

Orgel

1903 | Orgelneubau durch Eberhard Friedrich Walcker (Ludwigsburg) als Opus 1052

1957 | Elektrifizierung der pneumatischen Trakturen

1975 und 1993-98 | Renovierungsarbeiten durch E. F. Walcker & Cie. (Ludwigsburg)

Disposition

I. MANUAL | C–g³

Prinzipal 16'

Prinzipal 8'

Fugara 8'

Hohlflöte 8'

Bourdon 8'

Dolce 8'

Oktave 4'

Flöte 4'

Quinte 2 2/3'

Oktave 2'

Kornett 3-5f.

Mixtur 5f.

Trompete 8'

Clairon 4'

Koppel III-I

Koppel II-I

Subkoppel II-I

Superkoppel II-I

II. MANUAL | C–g³

Bourdon 16'

Prinzipal 8'

Salicional 8'

Gedeckt 8'

Concertflöte 8'

Prinzipal 4'

Blockflöte 4'

Superoktave 2'

Mixtur 4f.

Oboe 8'

Tremolo

Koppel III-II

III. MANUAL (SW) | C–g³

Lieblich Gedeckt 16'

Prinzipal 8'

Lieblich Gedeckt 8'

Gemshorn 8'

Quintatön 8'

Viola di Gamba 8'

Voix celeste 8'

Traversflöte 4'

Fugara 4'

Flautino 2'

Clarinette 8'

Subkoppel in III

Superkoppel in III

Direkt ab

PEDAL | C–f¹

Prinzipalbaß 16'

Subbaß 16'

Violonbaß 16'

Bourdon 16'

Quintbaß 10 2/3'

Oktavbaß 8'

Violon 8'

Violoncello 8'

Oktave 4'

Posaunenbaß 16'

Trompete 8'

Koppel III-P

Koppel II-P

Koppel I-P

Superkoppel in P


SPIELHILFEN | 4 freie Kombinationen, 2 freie Pedalkombinationen, feste Kombinationen (pp, p, mf, f, ff, Tutti), Registerwalze, Generalkoppel, Einzelabsteller für Zungen, Mixturen und Koppeln (aus Walze)

SYSTEM | Kegellade, elektropneumatische Spiel- und Registertraktur

Bildergalerie

© Gabriel Isenberg | 2014

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

++