<<<  492  >>>

Dresden

Kath. Hofkirche Heiligste Dreifaltigkeit

D-01067 Dresden | Schlossplatz | Karte

Kirche

1739-55 | Bau der barocken Hofkirche durch Gaetano Chiaveri

1945 | Zerstörung durch die Luftangriffe auf Dresden

1965 | Vollendung des Wiederaufbaus

 

Orgel

1750-55 | Orgelneubau durch Gottfried Silbermann (Freiberg), nach seinem Tod 1753 vollendet durch Zacharias und Johann Gottfried Hildebrandt

Im 18. und 19. Jahrhundert verschiedene Renovierungs- und Reparaturmaßnahmen.

1937 | Renovierung durch Gebr. Jehmlich (Dresden)

1944 | Auslagerung im Kloster Marienstern und damit Schutz vor der Bombenzerstörung

1945 | Zerstörung von Gehäuse und Bälgen, die noch in der Hofkirche standen

1964-71 | Rekonstruktion von Orgel und Gehäuse durch Gebr. Jehmlich (Dresden)

2001/02 | Restaurierung durch die Dresdener Orgelbauwerkstätten Wegscheider und Jehmlich

Disposition

I. BRUSTWERK | CD–d³

Gedackt 8'

Principal 4'

Rohrflöt 4'

Nassat 3'

Octava 2'

Sesquialtera [4/5' rep.]

Quinta 1 1/2'

Sufflöt 1'

Mixtur 3f.

Chalumeaux 8' [ab gº]

II. HAUPTWERK | CD–d³

Principal 16'

Bordun 16'

Principal 8'

Viol di Gamba 8'

Rohrflöt 8'

Octava 4'

Spitzflöt 4'

Quinta 3'

Octava 2'

Tertia

Mixtur 4f.

Zimbeln 3f.

Cornet 5f. [ab c¹]

Fagott 16'

Trompet 8'

Manualschiebekoppel III-II

Manualschiebekoppel I-II

III. OBERWERK | CD–d³

Quintadehn 16'

Principal 8'

Unda maris 8'

Gedackt 8'

Quintadehn 8'

Octava 4'

Rohrflöt 4'

Nassat 3'

Octava 2'

Tertia

Flaschflöt 1'

Mixtur 4f.

Echo 5f. [ab c¹]

Vox humana 8'

Schwebung (= Tremulant)

PEDAL | CD–d¹

Untersatz 32'

Principalbass 16'

Octavbass 8'

Octavbass 4'

Pedalmixtur 6f.

Posaunenbass 16'

Trompetenbass 8'

Clarinbass 4'

Koppel II-P (Zug: Bassventil)


NEBENREGISTER | Klingel (= Kalkantenruf)

SYSTEM | Mechanische Schleiflade

Bildergalerie

© Gabriel Isenberg | 2014

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

++