<<<  502  >>>

Geisweid-Klafeld

Ev. Talkirche

D-57078 Siegen | An der Talkirche 3 | Karte

Kirche

1904-06 | Bau der neugotischen Kirche nach Plänen des Architekten Gustav Mucke (Hagen)

 

Vorgängerinstrumente

1906 | Orgelneubau durch Gebr. Link (Giengen a. d. Brenz)

1954 | Umbau durch Emanuel Kemper (Lübeck) mit Dispositionsänderungen und Elektrifizierung der Trakturen

1968 | Umbau durch Emanuel Kemper (Lübeck) mit dem Einbau neuer Taschenladen

1990er Jahre | Dispositionsänderungen durch Hans Peter Mebold (Siegen)

>>> siehe Nr. 149

 

Orgel

2009 | Orgelneubau durch Orgelbau Mebold (Siegen) unter Verwendung des historischen Gehäuses

Disposition

I. HAUPTWERK | C–g³

Bourdon 16'

Prinzipal 8'

Soloflöte 8'

Gemshorn 8'

Gedackt 8'

Octave 4'

Rohrflöte 4'

Quinte 2 2/3'

Superoctave 2'

Mixtur 4f.

Trompete 8'

Tremulant

Koppel II-I

Subkoppel II-I

II. SCHWELLWERK | C–g³

Hohlflöte 8'

Gambe 8'

Vox coelestis 8'

Geigenprinzipal 4'

Traversflöte 4'

Nasard 2 2/3'

Blockflöte 2'

Terz 1 3/5'

Quinte 1 1/3'

Oboe 8'

Tremulant

PEDAL | C–f¹

Violon 16'

Subbass 16'

Octavbass 8'

Cello 8'

Bassflöte 8'

Choralbass 4'

Posaune 16'

Basstrompete 8'

Koppel II-P

Koppel I-P


SPIELHILFEN | Elektronische Setzeranlage mit 7900 Kombinationen (Sk 60 von Laukhuff)

SYSTEM | Mechanische Schleiflade mit elektrischer Registertraktur

Bildergalerie

© Gabriel Isenberg | 2015

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

++