<<<  558  >>>

Langförden

Kath. Kirche St. Laurentius

D-49377 Vechta | Lange Straße 29 | Karte

Kirche

1101 | Nennung der Kirche als adlige Eigenkirchenstiftung. Der Turm der alten Kirche ist bis heute separat neben der heutigen Kirche stehend erhalten.

1910/12 | Neuromanischer Kirchbau von Wilhelm Sunder-Plaßmann (Münster).

 

Vorgängerinstrumente

1701 | Orgelneubau durch einen unbekannten Orgelbauer mit I/9.

1803 | Umbau durch Johann Wilhelm Krämershoff (Oldenburg).

 

Orgel

1920 | Orgelneubau durch Franz Breil (Dorsten) mit II+P/30.

1981 | Orgelneubau durch Orgelbau Matthias Kreienbrink (Osnabrück) mit II+P/30.

2006 | Reinigung und Überarbeitung durch Stefan Peters (Glandorf).

2020 | Einbau einer neuen Setzeranlage durch Stefan Peters (Glandorf)

Disposition

I. HAUPTWERK | C–g³

Bordun 16'

Prinzipal 8'

Gedackt 8'

Oktave 4'

Rohrflöte 4'

Quinte 2 2/3'

Oktave 2'

Mixtur 6f. 1 1/3'

Cymbel 3f.

Trompete 8'

Koppel II–I

II. SCHWELLWERK | C–g³

Gemshorn 8'

Salizional 8'

Vox Coelestis 8'

Prinzpial 4'

Nachthorn 4'

Flachflöte 2'

Sesquialter 2f.

Quinte 1 1/3'

Mixtur 5f. 1'

Bombarde 16'

Oboe 8'

Tremulant

PEDAL | C–f¹

Subbass 16'

 

Oktavbass 8'

 

Gedacktbass 8'

 

Quintade 4'

 

Bauernflöte 2'

 

Mixtur 4f.

 

Posaune 16'

 

Trompete 8'

 

Trompete 4'

 

Koppel II–P

 

Koppel I–P


SPIELHILFEN | Elektronische Heuss-Setzeranlage.

SYSTEM | Schleiflade mit mechanischer Spieltraktur und elektrischer Registertraktur.

Bildergalerie

Diese Orgel habe ich am 01.12.2020 im Rahmen meiner Tätigkeit als Orgelsachverständiger bzgl. der neuen Setzeranlage besucht.

Quellen und Literatur: www.orgeln-im-oldenburger-land.de.

 

© Gabriel Isenberg | Letzte Änderung: 19.10.2021.

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

++