<<<  597  >>>

Mettingen

Ev. Kirche

D-49497 Mettingen | Westerkappelner Straße 6 | Karte

Kirche

15. Jhd. | Bau der spätgotischen Kirche (3. Bau in der Geschichte, Wehrturm möglicherweise noch aus dem 11. Jhd.)

1674 | Die bis 1602 katholische Kirche dient ab 1674 endgültig der reformierten Gemeinde.

 

Vorgängerinstrumente

um 1702 | Orgelneubau, möglicherweise durch Hinrich Klausing (Herford) mit I+aP/7.

1800 | Reparatur durch Eberhard Berner (Osnabrück).

1845 | Orgelneubau durch Anton Scheer (Horstmar) mit II+P/17.

1923 | Orgelneubau durch Gebr. Rohlfing (Osnabrück) mit II+P/15 (Wiederverwendung alter Register).

1952 | Umbau durch Otto Ritter (Goldenstedt) mit II+P/15.

 

Orgel

1976 | Orgelneubau durch Paul Ott (Göttingen) mit II+P/16.

1996 | Reinigung und Neuintonation durch Alfred Führer (Wilhelmshaven).

2020 | Reinigung, Einbau einer Trompete 8' im HW und Änderung der Pedaltrompete 8' zu 16' durch Martin Cladders (Badbergen).

Disposition

I. HAUPTWERK | C–g³

Prinzipal 8'

Spillflöte 8'

Oktave 4'

Sesquialtera 2f.

Gemshorn 2'

Mixtur 4f.

Trompete 8' [neu 2020]

Tremulant

Koppel II–I

II. BRUSTWERK (SW) | C–g³

Holzgedackt 8'

Rohrflöte 4'

Prinzipal 2'

Quinte 1 1/3'

Zimbel 2f.

Regal 8'

Tremulant

PEDAL | C–f¹

Subbass 16'

Gemshorn 8'

Oktave 4'

Trompete 16' [bis 2020 8']

Koppel II–P

Koppel I–P


SYSTEM | Mechanische Schleiflade.

Bildergalerie

Diese Orgel habe ich am 25.06.2021 besucht.

Quellen und Literatur: Herbert Brügge, Der Orgelbau im Tecklenburger Land, Kassel 2000, S. 219–225; frdl. Mitteilung von Herbert Brügge und Pfr. Kay-Uwe Kopton.

 

© Gabriel Isenberg | Letzte Änderung: 25.06.2021.

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

++