Osthelden

Ev. Kapelle

<<<  011  >>>


D-57223 Kreuztal | Ostheldener Straße | Karte

Kirche

Die evangelische Kapelle im Kreuztaler Ortsteil Osthelden wurde 1894 als Schulgebäude errichtet und 1957 zum Gottesdienstraum umgestaltet. Die Eröffnung fand im Oktober 1958 gemeinsam mit der ev. Friedenskirche in Fellinghausen statt.

 

Orgel

1964 erhielt die Kapelle ein Orgelpositiv der Orgelbaufirma Alfred Führer (Wilhelmshaven). Das Positiv hat ein Manual und angehängtes Pedal bei drei Registern. Das durch ein Holzgitter geschützte Pfeifenwerk steht direkt hinter der Klaviatur. Links neben dem Manual sind die Registerzüge für Acht- und Vierfuß, rechts der Motorschalter mit Kontrollicht und der Zug für den Prinzipal 2’.

Disposition

MANUAL | C–g³

Gedackt 8'

Rohrflöte 4'

Prinzipal 2'

PEDAL | C–d¹

angehängt


SYSTEM | Schleiflade, mechanische Spiel- und Registertraktur

Bildergalerie

© Gabriel Isenberg | 1996, 2005

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

++