Göteborg

Katholische Pfarrkirche Kristus Konungen

Parkgatan • S-41138 Göteborg

zurück  ·  # 363  ·  weiter

Kirche

Obwohl die katholische Versammlung in Göteborg bis ins Jahre 1862 zurückreicht wurde die Kirche Kristus Konungen (Christkönig) erst im Jahre 1938 eingeweiht. Der Kirchbau ist die erste nach der Reformation in Schweden geweihte katholische Kirche (Konsekration 1951) und wurde nach den Plänen C. E. Rosells in Form einer Basilika erbaut. Der Gottesdienst in der Kirche Kristus Konungen wird nach altem katholischem Ritual gehalten, was zum Teil auch Messen in Latein beinhaltet.

Orgel

Am 22. September 1940 wurde die erste Orgel in der Kirche Kristus Konungen eingeweiht. Die heutige Orgel stammt aus dem Jahre 1907. Sie wurde in diesem Jahr von J. W. Walker & Sons Ltd für die First Church of Christ Scientist on Sloane Terrasse (Chelsea, London) erbaut.

Als die Londoner Kirche 2004 zum Konzertsaal „Cadogan Hall“ umgebaut wurde, stand die Orgel zum Verkauf. Die Göteborger Christkönig-Gemeinde kaufte das Instrument 2006 an und es wurde in die Orgelbauwerkstatt Tostared von Tore Johansson überführt. Johansson restaurierte die weitgehend unverändert erhaltene Orgel, und am 16. Januar 2010 fand schließlich die Einweihung in der Kirche Kristus Konungen statt.

Das umgestaltete Orgelgehäuse hat in den beiden Bögen zu beiden Seiten der Westempore Aufstellung gefunden. Der komplett über elektrische Trakturen mit den Windladen verbundene Spieltisch steht mittig links auf der Empore. Im Spieltisch befinden sich die Züge für Great und Choir rechts, von Swell und Pedal links neben Manualklaviaturen und Notenpult. Die 2010 neu hinzugefügte elektronische Setzeranlage wird über ein Schalttableau an der linken Seite über dem Obermanual bedient. Die Schaltung der Werksetzer erfolgt über Druckknöpfe unter dem jeweiligen Manual bzw. Fußpistons.

Disposition

I. Choir                     C – c4

II. Great                    C – c4

III. Swell                   C – c4

Lieblich Gedeckt             16

Violin Diapason                8

Lieblich Gedeckt               8

Dulciana                           8

Concert Flute                    4

Dulcet                               4

Piccolo                              2

Sesquialtera 2 rks

Clarinet                             8

Orchestral Oboe              8

Tremulant

Tromba [Transm. Gt]        8

Chimes

Octave

Sub Octave

Unison off

Great to Choir

Swell to Choir

Swell Octave to Choir

Swell Sub Octave to Choir

Chimes Dampers off

Double Open Diapason  16

Open Diapason No. 1       8

Open Diapason No. 2       8

Open Diapason No. 3       8

Wald Flute                        8

Dulciana                           8

Octave                             4

Harmonic Flute                 4

Twelfth                         22/3

Fifteenth                           2

Tromba                             8

Chimes [Transm. Ch]

Octave

Unison off

Swell to Great

Choir to Great

Swell Octave to Great

Swell Sub Octave to Great

Choir Octave to Great

Choir Sub Octave to Great

Gt. & Ped. Combns coupled

Lieblich Bourdon            16

Open Diapason                8

Stopped Diapason            8

Viola da Gamba                8

Voix Celeste T. C.             8

Principal                            4

Suabe Flute                      4

Fifteenth                           2

Mixture 3 rks

Contra Fagotto               16

Trumpet                            8

Oboe                                8

Clarion                              4

Tremulant

Chimes [Transm. Ch]

Octave

Sub Octave

Unison off

 

Pedal                                

                                 C – g¹

Spielhilfen

Sub Bourdon                  32

Open Wood                    16

Bourdon                         16

Viol                                 16

Liebl. Bourdon [Tr. Sw]   16

Quint                           102/3

Octave                             8

Bass Flute                        8

Octave Viol                      8

Echo Flute [Tr. Sw]          8

Octave Flute                     4

Trombone                       16

Fagotto [Tr. Sw]             16

Tromba [Tr. Gt]                 8

Basson [Tr. Sw]               8

Octave Basson [Tr. Sw]  4

Chimes [Tr. Ch]

Swell to Pedal

Great to Pedal

Choir to Pedal

Swell Octave to Pedal

Choir Octave to Pedal

Elektronische Setzeranlage mit 10000 Kombinationen

Werkkombinationen

mit Gen. Cancel

Bildergalerie

© Gabriel Isenberg, 2010

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

++